Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Munddusche richtig entkalken und reinigen – Tipps für hygienische Sauberkeit

Panasonic MundduschenAuch wenn eine Munddusche für optimale Mundhygiene steht, weil sie Plaque, Verunreinigungen, Speisereste und Krümel von Zähnen und aus Zahnzwischenräumen entfernt, besteht die Möglichkeit, dass sich im Gerät selber Bakterien und Keime einnisten, die sich kontraproduktiv auf die Mundgesundheit auswirken. Insofern ist es extrem wichtig, die Munddusche in regelmäßigen Abständen gründlich zu reinigen, um einem Bakterienbefall vorzubeugen. Ideal gestaltet sich eine gründliche Reinigung in regelmäßigen Abständen, mitunter sogar wöchentlich. Berücksichtigt werden sollte beim Reinigungsintervall die Häufigkeit der Verwendung der Munddusche. Je öfter das Gerät benutzt wird, desto häufiger sollte eine Reinigung durchgeführt werden, weil die Gefahr von Keimen und Bakterien deutlich steigt.

Kalkablagerungen stören den Betrieb

Munddusche richtig entkalken und reinigen – Tipps für hygienische SauberkeitEin weiterer Übeltäter für Verschmutzungen in der Munddusche ist das Wasser. Denn jede Region hat eine abweichende Wasserqualität und enthält mal mehr und mehr weniger Kalk. Dadurch entstehen Kalkablagerungen an den Düsenöffnungen, aber auch im Inneren und im Wassertank. Sie sehen nicht nur unschön aus, sondern können zu Beschädigungen am Gerät führen und die Leistungsfähigkeit einschränken, wenn Kalkablagerungen nicht regelmäßig entfernt werden. Ob Kalk oder Bakterien: Eine ordentliche Reinigung der Munddusche in von großer Bedeutung. Auf der einen Seite bleibt die optische Beschaffenheit lange erhalten und auf der anderen Seite profitieren Verwender über viele Jahre davon, weil Leistung und Funktionalität erhalten bleiben. Die Reinigung der Munddusche ist in wenigen Schritten bewerkstelligt.

» Mehr Informationen

Tipps für eine optimale Reinigung der Munddusche nach jedem Gebrauch

Es sind nur wenige Handgriffe nötig, um die Munddusche nach jedem Gebrauch zu reinigen, von Kalk zu befreien und Keimen sowie Bakterien keinen Nährboden zu geben. So gelingt Ihnen eine optimale Reinigung:

» Mehr Informationen

Tipp 1: Tägliche Reinigung

Nach jeder Verwendung der Munddusche sollte das Gerät unter heißem Wasser abgespült werden. Es empfiehlt sich, die Munddusche in regelmäßigen Abständen zu desinfizieren. Die Mundduschköpfe stehen im direkten Kontakt zur Mundschleimhaut und sind dadurch gut zugänglich für Bakterien, Keime, Viren, Krankmacher und Co., die sich in der Mundhöhle befinden.

Bei den meisten Produkten lässt sich der Kopf vom Handgriff abnehmen. In diesem Fall lässt sich dieser auf die Halterung aufstecken oder in einem entsprechenden Etui bis zum nächsten Gebrauch ablegen. Ganz gleich, ob mit abnehmbarem Kopf oder fester Verbindung – nach dem zweiten oder dritten Gebrauch sollte die Munddusche oder der abnehmbare Kopf kopfüber in ein Glas mit Mundwasser oder Mundspülung gestellt werden. Die Produkte zeichnen sich durch das Abtöten von Keimen und Bakterien aus und stellen dadurch einen weitestgehend keimfreien erneuten Einsatz sicher. Gleichzeitig wirken sie gegen Kalkbildung und verhindern, dass durch aggressive Reinigungsprodukte die glatte Oberfläche beschädigt wird.

Dieser Reinigungsvorgang ist perfekt nach der morgendlichen Verwendung der Munddusche, da die einzelnen Teile über einen längeren Zeitraum, bisweilen sogar 24 Stunden, in der Flüssigkeit verbleiben. Es werden mögliche Verunreinigungen entfernt, die mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmbar sind. Wer sich die Mühe macht, Mundstück und Handgerät in der Reinigungsflüssigkeit zu bewegen, verteilt diese besser. Gleichzeitig lösen sich bereits gelockerte Verschmutzungen gänzlich. Ein solcher Reinigungsvorgang sollte nach Möglichkeit alle zwei bis drei Tage durchgeführt werden.

Munddusche regelmäßig nutzen: Wenn die Munddusche nicht regelmäßig, jeden Tag zum Einsatz kommt, trocknen Wasserrückständen und verunreinigen das Gerät und den Innenbereich mit Kalkablagerungen.

Tipp 2: Munddusche entkalken und desinfizieren

Tipp Hinweise
Warum ist das Entkalken so wichtig? Die Wasserqualität ist sehr unterschiedlich, sodass sich in der Munddusche schnell Kalk bilden kann. Dieser befindet sich nicht nur im Wassertank, sondern auch in den Leitungen und im Mundduschkopf. Kalk beeinträchtigt mit der Zeit die Funktionsweise und Qualität des Gerätes und kann letztendlich dazu führen, dass die Munddusche nicht mehr verwendbar ist. Kalk ist zudem ein guter Nährboden für Krankmacher und sollte daher regelmäßig entfernt werden.
Wie geht es schnell und effizient? Für die Desinfektion und das Entkalken der Munddusche kann auf die altbewährte Methode mit einem feuchten Lappen und einer Desinfektionslösung zurückgreifen und die sensiblen Bereiche reinigen werden. Damit gelingt es, die Oberfläche beziehungsweise den Außenbereich von Krankmachern und Kalk zu befreien. Eine gründliche Reinigung und das Entkalken im Inneren lässt sich mit speziellen, moderne Produkte bewerkstelligen. Dafür gibt es im Fachhandel passende Präparate, die sich leicht verwenden lassen und selbst

  • hartnäckigen Verunreinigungen,
  • Kalkablagerungen,
  • Keimen,
  • Krankmacher und
  • Bakterien

zu Leibe rücken und rückstandslos entfernen.

Diese Präparate gibt es in Tabletten- oder Pulverform. Sie werden zusammen mit Wasser in den Wassertank gegeben und lösen sich vollständig auf. Das Wasser-Reinigungsmittelgemisch verbleibt einige Zeit im Tank, damit sich die Wirkstoffe entfalten können. Nach ungefähr einer Stunde wird die Munddusche in Betrieb genommen. Die Reinigungsflüssigkeit gelangt dadurch in die Leitungen und kann dort auch die reinigende Wirkung entfalten. Mit dem Durchspülen werden dort nachhaltig Schmutz, Kalk und weitere Ablagerungen beseitigt.

Tipp 3: Nach der Reinigung immer gut trockenwischen

Nach jeder Reinigung der Munddusche ist es wichtig, dass diese schonend und gründlich abgetrocknet wird. Dafür ist ein Mikrofasertuch ideal, das nur dafür verwendet wird. Neben den Handgriffen und Mundstücken wird das gesamte Gerät damit abgewischt, um sicherzustellen, dass sich durch Tröpfchenbildung Flüssigkeit am Sockel oder Fuß der Munddusche sammeln kann. Zu bedenken ist, dass sich im Kopfstück immer noch eine gewisse Restfeuchtigkeit befindet, die sich nach einiger Zeit löst. Dieses ist aber von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Falls nach einiger Zeit noch Flüssigkeit an der zentralen Öffnung des Kopfstücks austritt, sollte diese entfernt werden, damit sich beim Trocknen nicht erneut an dieser Stelle Kalkablagerungen bilden.

Regelmäßig Reinigung und Pflege

Mindestens einmal in der Woche sollte eine Grundreinigung der Munddusche mit Entkalken und Desinfektion durchgeführt werden. Dazu sollten alle abnehmbaren Teile entfernt werden wie beispielsweise der Wassertank und die Mundstücke vom Handgriff. Für die innere Reinigung sind Spezialreinigungslösungen zu verwenden, da diese sehr intensive Reinigungseigenschaften vorweisen und eine optimale Desinfektion gewährleisten. Diese gibt es von Redesept als Pulver und in Tablettenform, genauso wie von Xavax. Von der Verwendung ätzender Putzmittel und anderen Haushaltsreiniger sollte abgesehen werden, da diese nicht nur die Oberfläche und Beschaffenheit der Munddusche zerstören, sondern auch eine ätzende Wirkung auf die sensible Mundschleimhaut haben, auch nach einem ausgiebigen Spülen. Dadurch ergeben sich Verletzungen und Entzündungen, denen eigentlich durch die Verwendung vorgebeugt werden möchte.

» Mehr Informationen

Spezifische Reinigungsmittel nutzen: Nur durch die Verwendung spezifischer Reinigungsmittel und durch eine regelmäßige, kontinuierliche Reinigung lässt sich sicherstellen, dass die Munddusche beziehungsweise das Familiengerät lange leistungsstark, funktional und vor allen Dingen hygienisch sauber bleibt.

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Munddusche richtig entkalken und reinigen – Tipps für hygienische Sauberkeit
Loading...

Einen Kommentar schreiben