Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Munddusche reinigen – so geht’s

Oral-B MundduschenObwohl eine Munddusche bereits dafür zuständig ist, Verunreinigungen von den Zähnen zu entfernen, so benötigt natürlich auch die Munddusche von Zeit zu Zeit eine gewisse Pflege. Wie Sie Ihre Munddusche reinigen, welche Hausmittel sich besonders bewährt haben und wie das Entkalken funktioniert, lesen Sie hier.

Warum überhaupt Munddusche reinigen?

Munddusche reinigen – so geht’sWer mit der Munddusche lediglich selbst Plaque, Verunreinigungen und mehr von den Zähnen entfernt, sich aber nicht um die Hygiene der Munddusche kümmert, wird bald vor einem großen Problem stehen. Auch die Munddusche kann von Bakterien befallen werden und sollte daher etwa alle zwei bis drei Wochen reinigt werden. Sollte das Gerät sehr oft im Einsatz sein, ist es dagegen besser, wenn Sie eine noch häufigere Reinigung vornehmen.

» Mehr Informationen

Doch nicht nur Bakterien können sich auf der Munddusche festsetzen, auch das Wasser setzt dem Gerät nach einer Weile zu. So ist es nötig, für eine Entkalkung zu sorgen – gerade dann, wenn Sie in einem Gebiet mit sehr kalkhaltigem Wasser leben.

Übrigens können Sie die Reinigung der Munddusche auch durchführen, wenn Sie wissen oder die Annahme haben, dass das Gerät verstopft ist.

Wie kann ich meine Munddusche reinigen?

Möchten Sie Ihre Munddusche reinigen, dann unterteilt sich dies in verschiedene Zeiten:

» Mehr Informationen
Wann? Vorgang
Direkt nach der Anwendung Nach jeder Anwendung ist es sinnvoll, die Munddusche mit heißem Wasser abzuspülen, aber auch im Inneren auszuspülen. Auf diese Weise werden kleine Rückstände entfernt. Putzen Sie es danach mit einem Microfasertuch trocken, um Kalkränder von Wasserrückständen zu verhindern.
Alle paar Tage, mind. 1x pro Woche Reinigung außen: Heißes Wasser alleine reicht nicht aus, um alle Rückstände auch dauerhaft zu entfernen. Hierfür bietet es sich an, die Munddusche alle paar Tage in einer Mundspüllösung (alternativ auch in normalem Mundwasser) einzuweichen. Sie können die Munddusche morgens noch verwenden und sie dann tagsüber mehrere Stunden einweichen. Bewegen Sie die Geräteteile zwischendurch ein wenig, damit sich die Lösung gut verteilt und Verunreinigungen vollständig gelöst werden.

Reinigung innen: Eine äußerliche Reinigung allein ist nicht ausreichend, auch der Innenraum sollte regelmäßig gesäubert werden. Es bieten sich hierfür ein spezielles Reinigungspulver oder ein Spezialreiniger an, die online oder im Fachhandel angeboten werden. Füllen Sie das Produkt mit etwas Wasser in den Tank der Munddusche, lassen es circa eine Stunde stehen und aktivieren danach die Munddusche, um die Lösung wieder auszuspülen.

In regelmäßigen Abständen Nicht nur das Reinigen, sondern auch das Desinfizieren gehört zur Pflege einer Munddusche. Damit ist gewährleistet, dass sich sowohl innen als auch außen keine Bakterien festsetzen.

Desinfektion außen: Um die Munddusche von außen zu desinfizieren, reicht es aus, mit Desinfektionsmittel und einem Tuch über die äußeren Gerätebereiche zu fahren.

Desinfektion innen: Um auch den Innenbereich der Munddusche von Keimen zu befreien, kommt ein Desinfektionspulver zum Einsatz. Dieses wird mit normalen Wasser in den Behälter gefüllt, um die anschließende Desinfektion vorzunehmen.

Wichtig: Wenn Sie Ihre Munddusche reinigen, dürfen Sie nur Produkte verwenden, die speziell dafür konzipiert sind. Natürlich lassen sich auch Hausmittel (z.B. Essig oder Zitronensäure) einsetzen, aber bei Glasreiniger oder Küchenreiniger sollten Sie dagegen unbedingt Vorsicht walten lassen. Diese Mittel sind nicht für Mundduschen geeignet, da sie einerseits das Material angreifen können, andererseits bei der nächsten Spülung auch in Ihren Mund gelangen.

Hausmittel oder lieber Spezialreiniger?

Für die intensive Reinigung und Desinfektion der Munddusche können sowohl Hausmittel, normales Mundwasser und auch Spezialreiniger zum Einsatz kommen. Doch was ist eigentlich besser?

» Mehr Informationen
Variante Vor- und Nachteile
Hausmittel
  • sehr natürlich
  • oftmals direkt im Haushalt verfügbar
  • preiswert
  • Wirkungsweise oftmals schwächer
  • nicht alle Hausmittel werden vertragen, wenn Reste (z.B. von Essig oder Zitronensäure) nach der Reinigung in den Mund gelangen
Mundwasser
  • relativ preiswertes Zubehör
  • ebenfalls in vielen Haushalten verfügbar
  • mit positiven Reinigungseffekten
  • nicht jeder Anwender bevorzugt Mundwasser und daher auch keine Reinigung mittels Mundwasser
Spezialreiniger
  • perfekt auf die Bedürfnisse der Munddusche-Reinigung abgestimmt
  • beste Reinigungswirkung
  • oftmals etwas teurer
  • nicht immer zur Hand, sondern spezielle Anschaffung

Fazit

Hausmittel sind zur Reinigung der Munddusche am schnellsten verfügbar und auch am billigsten. Wer generell regelmäßig Mundwasser nutzt, kann die gelegentliche Reinigung ebenfalls damit durchführen und ein gutes Ergebnis erwarten. Das beste Reinigungsergebnis dürfte vom Spezialreiniger (z.B. Redesept) ausgehen, allerdings sind diese auch oftmals etwas teurer.

» Mehr Informationen

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Munddusche reinigen – so geht’s
Loading...

Einen Kommentar schreiben