Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Zungenreiniger – die Mundhygiene umfassend aufbessern

Zungenreiniger Zu der Mundhygiene, die eine langanhaltende optimale Mundgesundheit verspricht, gehört nicht nur die herkömmliche Zahnbürste in Verbindung mit Zahnpasta. Schließlich sammeln sich Essensreste, Plaque, Säuren und damit auch Bakterien nicht nur auf den Zahnoberflächen und im Mundraum, sondern vor allem auch in Zahnzwischenräumen, Zahntaschen und auf der Zunge, die wir bei der Zahnhygiene oftmals vergessen. Aber gerade hier kann sich ein Zungenbelag bilden, der nicht nur die Vermehrung von Bakterien begünstigt, sondern damit auch für einen schlechten Atem oder gar Mundgeruch sorgt. Dass die Gesundheit in Sachen Mundraum durch eine unsaubere Zunge also nicht allzu optimal ausfallen kann, ist selbsterklärend. Aber bedenken sollte man auch, dass Zungenbelag nach dem Zähneputzen auch wieder auf die Zahnoberflächen und in die Zahnzwischenräume gelangen kann, wenn dieser nicht bei der täglichen Mundhygiene vergessen wurde.

Zungenreiniger Test 2021

Vor- und Nachteile eines Zungenreinigers – Wie sinnvoll ist die Zungenreinigung wirklich?

Zungenreiniger Im Folgenden erfahren Sie mehr darüber, ob eine Zungenreinigung wirklich nötig ist und was passieren kann, wenn Sie es nicht tun.

» Mehr Informationen
  • Dass Zungenbelag, der nicht bei der täglichen Mundhygiene entfernt wurde, für eine optimale Gesundheit auf lange Sicht schädlich sein kann, zeigt die Tatsache, dass bis zu 80 Prozent aller Mikroorganismen, also Bakterien, auf dem Zungenrücken Platz nehmen und auch von dort aus prima schlechten Atem verursachen können.
  • Doch bei Mundgeruch bleibt es oftmals nicht: Karies begünstigen diese Zungenbeläge nämlich ebenso, wie Zahnfleischschwund, also Parodontitis.
  • Daher ist es nicht nur sinnvoll, das Zunge Reinigen täglich vorzunehmen, sondern auch unbedingt notwendig, dies schon beim Baby durchzuführen und Kinder üben zu lassen. Schließlich sind gerade die ersten Zähne diejenigen, die oftmals vernachlässigt werden und daher eine optimale Grundlage für Karies bilden, sich auch bei den späteren Zähnen durchzusetzen.
  • Die Zungenreinigung an sich ist allerdings nicht schädlich, sodass diese bedenkenlos durchgeführt werden kann.
  • Zugegeben, die Reinigung der Zunge kostet etwas Zeit – dafür werden Sie aber mit einem frischen Atem und gesünderen Zähnen belohnt.

Wodurch entsteht Mundgeruch oder ein schlechter Atem?

Nach dem Zungenreiniger Test entsteht Mundgeruch meistens im Mundraum selbst – und zwar durch auf der Zunge ansässige Bakterien, die mit abgestorbenen Mundraumzellen, Nahrungsresten und Säuren Schwefelverbindungen erzeugen. Diese wiederum lassen den Atem unangenehm riechen, was auch durch Kaugummi und Mundwasser nicht immer verhindert werden kann. Dazu kommt, dass der Zungenbelag aus diesen Zellen und Plaque das Geschmacksempfinden beeinträchtigen kann. Die Frage „Was bringt Zungenreiniger?“ wäre damit beantwortet – schließlich möchte man weder unter schlechtem Atem leiden, noch unter einer nicht optimalen Mundgesundheit. Aber wie entfernt man Zungenbeläge nun und vor allem wie oft?

» Mehr Informationen

Die praktischen Helfer gegen Zungenbelag

Nach dem Zungenreiniger Test kann man verschiedene Zungenreiniger nutzen, deren Anwendung gegen Zungenbeläge hilfreich ist. Diese wurden, wie man am Zungenreiniger Test erkennen kann, speziell gegen Zungenbeläge entwickelt und sind daher wesentlich vorteilhafter, als so manches Hausmittel. Man kann sich also weder damit verletzen, noch muss man sich auf eine umständliche Zungenreinigung gefasst machen – schließlich wurden die Helfer so konstruiert, dass sie jeden Mundwinkel bestens erreichen und Zungenplaque effizient entfernen. Ob vom Zahnarzt, in der Apotheke oder bei Drogeriemärkten wie dm und Rossmann – diese Geräte können Sie zum Zunge Reinigen kaufen und nutzen:

» Mehr Informationen
  • Zungenschaber
  • Zungenbürsten (arbeiten mit demselben Prinzip wie eine Zahnbürste)
  • Zungenpasta (wie Zahnpasta) und Mundwasser

Doch bevor wir nun auf die einzelnen Varianten näher eingehen, möchten wir noch kurz klären, welche Hausmittel sich zum Zunge Reinigen eignen. So kann man nach dem ein oder anderen Zungenreiniger Test beispielsweise Keime und Bakterien durch Hausmittel wie Thymian und Salbei abtöten, sodass auch der Mundgeruch minimiert wird.

Tipp: Des Weiteren hilft es nach so manchem Zungenreiniger Test , durch harte Nahrung die Zungenoberfläche mechanisch zu reinigen, beispielsweise löst sich der Belag oftmals durch das Kauen von alten Brotkrusten.

Die ideale Kombination zum Zunge Reinigen

Obwohl so mancher Zungenreiniger lediglich als Zungenschaber daherkommt, der durch seine Anwendung Plaque mechanisch abtragen soll, gibt es auch etwas effizientere und hygienischere Varianten der Zungenreiniger Testsieger. Hierbei handelt es sich nach dem Zungenreiniger Vergleich um Zungenreiniger, die einen Schaber als Aufsatz bieten, aber auch eine Art Zahnbürste Aufsatz zum Bürsten der Zungenoberfläche. Der Vorteil einer Variante mit Zahnbürste ist, dass mit dieser der Belag zunächst gründlich aufgebürstet und damit gelockert werden kann, die anschließende Anwendung des Zungenschabers sorgt dafür, dass der Belag vollständig abgetragen werden kann. Übrigens empfiehlt es sich auch, hierbei eine Zungenpasta als Art Zahnpasta auf der Bürstenseite zu nutzen, oder aber Zink Gel. Auf die Frage „Zungenreiniger wie oft benutzen?“ lässt sich damit antworten, dass dieser am besten täglich zum Zunge Reinigen zum Einsatz kommen sollte. Ob der Zungenreiniger vor oder nach dem Zähneputzen eingesetzt wird, spielt dabei keine große Rolle – möchte man nämlich ein besonders gründliches Ergebnis erzielen, spült man anschließend noch mit einem Mundwasser ordentlich alle Reste aus.

» Mehr Informationen

Den Zungenreiniger wie benutzen?

Ob Ultraschall, Kupfer oder Edelstahl Zungenreiniger – man geht bei der Anwendung am besten wie folgt vor:

» Mehr Informationen
Schritt Hinweise
Vorbereitung Befeuchten Sie (im Falle eines Modells mit Bürste) zunächst den Bürstkopf des Zungenreinigers.
Durchführung Nutzen Sie nun die Bürstenseite, um Zungenbelag aufzulockern und abgestorbene Hautzellen zu entfernen.

Nehmen Sie den Schaber zur Hand, um den Plaque gründlich zu entfernen, spülen Sie nach jedem Vorgang die entsprechende Seite des Gerätes gründlich ab. Gehen Sie dabei immer vom hinteren Teil der Zunge nach vorn vor, nicht umgekehrt!

Ausspülen Spülen Sie gegebenenfalls mit Mundwasser aus, um restliche Bakterien abzutöten.

Den Zungenreiniger wie oft wechseln?

Ob Kupfer oder Edelstahl Variante, mit Zink Gel als Zubehör oder zu einem Ultraschall Zahnbürsten Set – einen Zungenreiniger kann man generell günstig kaufen, wenn es sich hierbei um ein Einweggerät handelt. Daher sollte es auch mit einem kleinen Budget nach dem Preisvergleich kein großes Problem sein, diesen oft zu wechseln – in der Regel sollte es ausreichen, einmal monatlich einen neuen Zungenreiniger zu kaufen, wenn man diesen zwischendurch gründlich reinigt.

» Mehr Informationen

Welche Zungenreingier Hersteller gibt es?

Ob für Kinder, das Baby, in Silber und aus Metall oder gar ein Ayurveda Modell – in so manchem Online Shop wie Amazon oder auch vor Ort bei Müller und Migros findet man viele verschiedene Zungenreiniger vor, die von unterschiedlichen Herstellern stammen. Folgende Marken können Sie dabei beim Kauf eines Zungenreinigers nutzen:

» Mehr Informationen
  • Dontodent
  • One drop only
  • Meridol
  • Philips
  • Oral-B
  • Halita
  • Domery
  • Gum

Ob in Silber und aus Metall, aus Kupfer oder von den Marken Oral-B, One drop only, Gum, Meridol, Philips oder Halita und TS1, sowie Bombastus – fest steht, dass man für die hilfreichen Mundhygiene-Geräte kein Vermögen ausgeben muss. Möchte man dennoch vor dem Kauf erfahren, welche Variante die Beste ist, kann man sich dazu bei unabhängigen Prüfinstituten wie beispielsweise der Stiftung Warentest genauer informieren, indem man Testberichte solcher Anbieter heraussucht und darin über Vor- und Nachteile der Varianten aufgeklärt wird.

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Zungenreiniger – die Mundhygiene umfassend aufbessern
Loading...

Einen Kommentar schreiben